Präventionskurs – Qigong als Gesundheitsförderung (10 Abende)

Unser Präventionskurs „Qigong als Gesundheitsförderung“ (10 Einheiten á 60 Minuten) entspricht dem aktuellen Leitfaden Prävention und wurde von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert.

Versicherten einer teilnehmenden Krankenkasse können die Kurskosten im Rahmen der jeweils gültigen Satzungsregelung anteilig erstattet werden. Die entsprechenden Regelungen kann der Versicherte bei seiner Krankenkasse erfragen. Die Erstattung an den Versicherten erfolgt nach Abschluss unseres Präventionskurses durch die Krankenkasse nach Vorlage einer von uns ausgestellten Teilnahmebescheinigung.

Beschreibung:
Gelehrt wird ein effektives Basis-Programm, das überall ausgeführt werden kann. Es umfasst ausgewählte, sportmedizinisch kontrollierte Elemente aus dem Bereich des Qigong. Diese ganzheitlichen Übungssysteme aus China haben eine lange Tradition. In den letzten Jahrzehnten erlebten sie eine weltweite Verbreitung. Gelehrt wird ein effektives Basis-Programm für Anfänger, das nach dem Erlernen selbsttätig ausgeführt werden kann. Es enthält ausgewählte, leicht erlernbare Bausteine.

Qigong:
Qigong (wörtlich: Energiearbeit) hat zum Ziel, durch beständige Übung die Kontrolle über den inneren Fluss der Lebensenergie zu erlangen und den Willen zu stärken. Gemeinsam ist allen Qigong-Richtungen, dass sie Atmung mit Körperhaltung und Bewusstsein harmonisch verknüpfen. Schwerpunkt sind Wiederholungen einer Bewegung: Als würde man beim Schönschrift-Üben viele Male nur ein „E“ schreiben.

Zu den Übungen gehören:
o Atemtechniken
o Gesundheitsqigong – ausgewählte Bereiche (Acht Brokate, Muskel-Sehnen-Stärkung)
o Dehnung & Lockerung Arme, Beine, Rumpf, Ganzkörper
o Stehen wie ein Pfahl: Gelenke-Öffnen, Wu-Chi, Tai-Chi, Ball halten, Sonne-Mond, Chen-Stehen Baum-Stehen

Handlungsfelder:
Stressbewältigung und Entspannung

Altersgruppe:
ab 18 Jahre

Beschreibung der Zielgruppe:
Allgemein: Personen mit Stressbelastungen, die ein Verfahren zur gezielten Dämpfung der akuten Stressreaktion erlernen und über dessen regelmäßige Anwendung zu vegetativ wirksamer Erholung und Regeneration finden möchten. Kinder ab sechs Jahren können an spezifisch auf diese Altersgruppe ausgerichteten Entspannungstrainings unter Einbeziehung der Familie teilnehmen. Für Versicherte mit akut behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankungen sind die Maßnahmen kontraindiziert.
Das Programm richtet sich an alle, die mit einer bewährten, ganzheitlichen Methode etwas für sich und ihre Gesundheit tun möchten. Besonders hilfreich ist es für diejenigen, die unter Stress leiden und in deren Lebensstil es weder eine kräftige physische Belastung gibt noch eine eindeutige Entspannung. Dazu gehören besonders Berufsgruppen mit hoher Belastungsintensität.

Ziele der Maßnahme:
Psychosozialer Stress, ist weit verbreitet. Die Maßnahme kann die Teufelskreise durchbrechen und umfassende Erfolgserlebnisse verschaffen – körperlich, emotional und intellektuell. Dies führt zur Verringerung vieler Folgeerkrankungen und damit zu volkswirtschaftlichen Ersparnissen.
Entspannungsverfahren zielen darauf ab, physischen und psychischen Spannungszuständen vorzubeugen bzw. diese zu reduzieren. Sie setzen damit im Wesentlichen auf der Ebene des palliativregenerativen Stressmanagements an.
Die zu erlernende Entspannungsreaktion stellt den Gegenpol zu den unter Stress auftretenden körperlichen Reaktionen dar. Im Verlaufe eines Entspannungstrainings wird durch regelmäßiges Üben die selbstständige Auslösung der Entspannungsreaktion gebahnt und für den alltäglichen Einsatz stabilisiert.

Aller Termine im Überblick:
Immer Freitagabend von 18.45 bis 19.45 Uhr
16. Oktober 2020
23. Oktober 2020
30. Oktober 2020
06. November 2020
13. November 2020
20. November 2020
27. November 2020
04. Dezember 2020
11. Dezember 2020
18. Dezember 2020

Präventionskurs – Qigong als Gesundheitsförderung (10 Abende)

Unser Präventionskurs „Qigong als Gesundheitsförderung“ (10 Einheiten á 60 Minuten) entspricht dem aktuellen Leitfaden Prävention und wurde von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert.

Versicherten einer teilnehmenden Krankenkasse können die Kurskosten im Rahmen der jeweils gültigen Satzungsregelung anteilig erstattet werden. Die entsprechenden Regelungen kann der Versicherte bei seiner Krankenkasse erfragen. Die Erstattung an den Versicherten erfolgt nach Abschluss unseres Präventionskurses durch die Krankenkasse nach Vorlage einer von uns ausgestellten Teilnahmebescheinigung.

Beschreibung:
Gelehrt wird ein effektives Basis-Programm, das überall ausgeführt werden kann. Es umfasst ausgewählte, sportmedizinisch kontrollierte Elemente aus dem Bereich des Qigong. Diese ganzheitlichen Übungssysteme aus China haben eine lange Tradition. In den letzten Jahrzehnten erlebten sie eine weltweite Verbreitung. Gelehrt wird ein effektives Basis-Programm für Anfänger, das nach dem Erlernen selbsttätig ausgeführt werden kann. Es enthält ausgewählte, leicht erlernbare Bausteine.

Qigong:
Qigong (wörtlich: Energiearbeit) hat zum Ziel, durch beständige Übung die Kontrolle über den inneren Fluss der Lebensenergie zu erlangen und den Willen zu stärken. Gemeinsam ist allen Qigong-Richtungen, dass sie Atmung mit Körperhaltung und Bewusstsein harmonisch verknüpfen. Schwerpunkt sind Wiederholungen einer Bewegung: Als würde man beim Schönschrift-Üben viele Male nur ein „E“ schreiben.

Zu den Übungen gehören:
o Atemtechniken
o Gesundheitsqigong – ausgewählte Bereiche (Acht Brokate, Muskel-Sehnen-Stärkung)
o Dehnung & Lockerung Arme, Beine, Rumpf, Ganzkörper
o Stehen wie ein Pfahl: Gelenke-Öffnen, Wu-Chi, Tai-Chi, Ball halten, Sonne-Mond, Chen-Stehen Baum-Stehen

Handlungsfelder:
Stressbewältigung und Entspannung

Altersgruppe:
ab 18 Jahre

Beschreibung der Zielgruppe:
Allgemein: Personen mit Stressbelastungen, die ein Verfahren zur gezielten Dämpfung der akuten Stressreaktion erlernen und über dessen regelmäßige Anwendung zu vegetativ wirksamer Erholung und Regeneration finden möchten. Kinder ab sechs Jahren können an spezifisch auf diese Altersgruppe ausgerichteten Entspannungstrainings unter Einbeziehung der Familie teilnehmen. Für Versicherte mit akut behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankungen sind die Maßnahmen kontraindiziert.
Das Programm richtet sich an alle, die mit einer bewährten, ganzheitlichen Methode etwas für sich und ihre Gesundheit tun möchten. Besonders hilfreich ist es für diejenigen, die unter Stress leiden und in deren Lebensstil es weder eine kräftige physische Belastung gibt noch eine eindeutige Entspannung. Dazu gehören besonders Berufsgruppen mit hoher Belastungsintensität.

Ziele der Maßnahme:
Psychosozialer Stress, ist weit verbreitet. Die Maßnahme kann die Teufelskreise durchbrechen und umfassende Erfolgserlebnisse verschaffen – körperlich, emotional und intellektuell. Dies führt zur Verringerung vieler Folgeerkrankungen und damit zu volkswirtschaftlichen Ersparnissen.
Entspannungsverfahren zielen darauf ab, physischen und psychischen Spannungszuständen vorzubeugen bzw. diese zu reduzieren. Sie setzen damit im Wesentlichen auf der Ebene des palliativregenerativen Stressmanagements an.
Die zu erlernende Entspannungsreaktion stellt den Gegenpol zu den unter Stress auftretenden körperlichen Reaktionen dar. Im Verlaufe eines Entspannungstrainings wird durch regelmäßiges Üben die selbstständige Auslösung der Entspannungsreaktion gebahnt und für den alltäglichen Einsatz stabilisiert.

Aller Termine im Überblick:
Immer Freitagabend von 18.45 bis 19.45 Uhr
29. Mai 2020
05. Juni 2020
12. Juni 2020
19. Juni 2020
03. Juli 2020
10. Juli 2020
17. Juli 2020
24. Juli 2020
07. August 2020
14. August 2020